top of page

Schamanische Medizin

 

"Herzlich Willkommen im Leben!"

Das Leben kann so wunderbar sein, voller Lebendigkeit, Freude und Liebe. Auf der anderen Seite kann es sich aber auch schwer und unfrei anfühlen, vor allem zu Zeiten, in denen sich Lebenskrisen zeigen. Dann ist von der Freude und Lebendigkeit nichts mehr zu spüren, geschweige denn von der Liebe zum Leben. Spätestens da ist der Zeitpunkt gekommen wieder Verantwortung zu übernehmen und nach neuen Wegen zu suchen. Hierbei vermag dir das schamanische Wissen eine großartige Unterstützung sein.

Der schamanische Weg:

„Wer du warst, wer du bist und wer du sein wirst,

sind drei ganz unterschiedliche Menschen.“

Dein Lebensweg ist der Weg, den dein Leben nimmt. Während auf diesem Weg dabei vieles keine Rolle spielt, sind es deine inneren Verwandlungen und Reifungen, die deinen Lebensweg auszeichnen werden. Um sie geht es, denn am Ende deiner Tage wirst du auf deinen Lebensweg zurückschauen und dir ein Urteil darüber machen: „Wie sehr bin ich ein besserer Mensch geworden? Habe ich mein Potential eingebracht und ausgelebt? Habe ich mit dem Leben Frieden geschlossen, und habe ich es geliebt?“

​​„Wohin führt mein Lebensweg, ist er vorbestimmt, und was gilt es für mich zu tun?“ Was würden wir nicht alles dafür tun, um über unseren Lebensweg Bescheid zu wissen? Wir wären voller Zuversicht auf ein erfülltes Leben, für das es nur noch die richtigen Entscheidungen zu treffen bräuchte. Alles wäre anders, denn weder benötigte es eine Krankheit, noch das Chaos oder gar das Schicksal, um mir zu zeigen, dass ich auf einem falschen Weg unterwegs bin. Was liegt also näher, als mich auf die Suche nach einer Landkarte zu machen, in der mein Lebensweg und auch mein Lebenssinn gemeinsam gefunden werden können?

Lebensweg und Lebenssinn:

 

Der Lebensweg und der Lebenssinn bedingen einander, denn aus dem Lebenssinn ergibt sich der Lebensweg, so sagen es die Schamanen Perus und nehmen dabei die gesamte Schöpfung als Vorbild. Dort finden sie, dass alles Leben metaphorisch den gleichen Weg geht: Das Leben wächst als Same aus dem Dunklen in Richtung Licht, entfaltet sich, wird stark und kommt dabei in die Blüte, bevor es wieder vergeht und zurück ins Dunkel verschwindet. „Werden“, „Erblühen“ und „Vergehen“ sind die Wegmarken allen Lebens, und für die Schamanen liegt der Sinn der Schöpfung im Erblühen des Samens, bzw. für den Menschen, im Erleben des mitgebrachten Potentials. Und während alles Leben diesen Weg geht, tut sich der Mensch mit seinem Erblühen schwer. Er muss sich noch verändern, entfalten und reifen, und diese Verwandlung ist das Wesen seines Lebensweges. Wenn es woanders heißt: „Der Weg ist das Ziel“, meint es: Die Veränderung ist das Ziel.

 

​"Leben ist Veränderung" und der schamanische Weg ist eine Metapher dafür. Alles was es für dich auf deinem Lebensweg loszulassen, zu transformieren, zu heilen und einzuweihen gilt, all das kannst du auf dem schamanischen Weg erfahren. Der schamanische Weg ist ein zutiefst mystischer Weg, den du entweder als Ganzes zeremoniell durch das Medizinrad mit seinen vier Einweihungen gehst, oder in Etappen, z.B. innerhalb einer schamanischen Sitzung. Am Ende des Tages, und am Ende des Weges ist es die Reifung deines Bewusstseins, welche deinen Lebensweg ausmachen wird. Mögen dich diese Zeilen inspirieren deinen dir ureigenen Weg zu finden.

bottom of page